Home
  News
  Bilder
  Videos
  Der Briard
  Gummy`s Steckbrief
  So kam ich zu meinem Frauchen
  Wo will ich denn mal hin?
  Übung macht den Meister
  Abenteuer und wie das Leben so spielt...
  Der Bullmastiff
  Thysson`s Steckbrief
  Die Bordeauxdogge
  Grizzzlys Steckbrief
  Grizzzlys Ausstellungen
  Meine anderen tierischen Mitbewohner
  Regenbogenbrücke
  Gästebuch
  Links
  Kontakt
  Impressum
copyright by gummybear
Übung macht den Meister
Kaum bin ich im neuen Zuhause angekommen, fing der Ernst des Lebens an. Nicht nur dass ich sofort lernen musste mich anständig abputzen zu lassen und mir die Füßchen im Wasereimer waschen zu lassen...Nein es geht ja noch weiter  und wie es aussieht ist noch kein Ende in Sicht
Da bin ich ja mal gespannt was noch alles auf mich zu kommt...

Hier werdet ihr also auf dem Laufenden gehalten, was ich alles so lernen (muss)

Der Clicker:

Also, als erstes versuchte mir Frauchen irgendwas begreiflich zu machen mit som` komischen Ding welches sie in der Hand hielt, das sieht aus wie ein kleines Plastickkästchen mit einer Metallplatte darin. Wie ich mittlerweile weiß, ein Clicker. Also direkt am 2. oder 3. Tag fing sie einfach an sich mit soo herrlich, lecker duftenden Köstlichkeiten zu mir zu setzen und immer son` Clickgeräusch zu machen und komischwerweise sprang für mich nach jedem Click so ein  lecker Ding ab. Ist das nicht toll?! Also so lass ich mir das echt gefallen und fand auch sehr schnell Gefallen an der Sache. Da ich ja kein dummes Kerlchen bin, dauerte es auch nicht lange, bis ich begriff dass nach jedem Click eine Belohnung kommt. Schon nach ein paar Wiederholungen, ließ Frauchen sich ein bisschen mehr Zeit beim geben des Leckers, na da war aber was los! Hastiges stupsen und Drängeln, "Nun mach schon, sei doch nicht so lahm. Ich habs doch gecheckt, also her mit der Belohnung!" Wow, mein Frauchen schien wahrlich begeistert von mir zu sein.

Das Sitz:

Also übten wir ein paar Tage weiter und dann clickte sie auf einmal während ich saß, eine Übung die mir meine Züchterin schon beigebracht hatte, also eine meiner einfachsten Naja, gut hab ich mir gedacht, komm gib mir die Belohnung und fertig. Hab ich natürlich auch sofort bekommen. Aber irgendwie clickte sie jetzt nicht mehr einfach so, sondern immer nur wenn ich saß?! Gibts da vielleicht irgendwie einen Zusammenhang? Hmm...also probierte ich aus und tatsächlich: Jedesmal wenn ich mich setzte, clickte es. Perfekt! Also, Übung verstanden! Nun ging das ein bisschen so weiter und irgendwann sagte sie immer son` Wort dabei, Sitz heißt das. Naja, hab ich mal so hingenommen und mich schon nach kurzer Zeit sofort gesetzt wenn sie dieses Wort sagte, denn dabei gabs immer so eine köstliche Belohnung und da ich ja soo verfressen bin erübrigt sich alles weitere von selbst.. OK, Übung gemeistert und bestanden. Jetzt übt Fraule natürlich immer und überall mit mir und mittlerweile klappts` eigentlich überall mit dem Sitz, selbst im größten Getümmel.
Mittlerweile haben wir das Sitz in ein Sit umgewandelt, weil Frauchen meinte ich könne es so, besser vom Platz unterschieden wegen der Endung die ja identisch ist sonst. War auch gar nicht schwer, sie machte immer das Handzeichen für Sitz und sagte dabei dann halt immer Sit und direkt nach ein paar Wiederholungen habe ich es geblickt.

Das Auflösekommando, Weiter:

Jetzt wo das Sit so gut klappt, brauchte Frauchen natürlich noch ein Auflösekommando. Also jedes mal nach einer Übung gab`s das Auflösewort Weiter und prompt wurde ich mit Leckerchen weggelockt, aus der Position raus. Das machte Frauchen jetzt immer, nach jedem Sitz und das habe ich sehr schnell begriffen. Auch bei den weiteren Kommandos wird dieses Auflösewort benutzt damit Frauchen sich die Einhaltung der Kommandos nicht kaputt macht, indem ich womöglich anfange selbst zu entscheiden wann ich das Kommando beende.

Das Platz:

Nun kamen irgendwie zeitgleich das Platz und das Kommen. Also Frauchen hatte wie immer den Clicker mehr oder weniger immer mit dabei und fing jedes Platz ein, was ich draussen oder drinnen so zeigte. Hab ich auch ganz schnell gecheckt und dann kam wieder das jeweilige Wort dabei und dann durfte ich sogar eine Zeit lang immer vorm Futternapf, Platz auf Kommando machen, das fand ich total klasse. Was für`n schöneren Jackpot als mein geliebtes Fressen gibt`s schon?!

Und ich kann jetzt in nahezu jeder Situation Platz machen, selbst wenn ich irgendwo vorauslaufe und Hunde sehe. Wenn Frauchen Platz sagt lege ich mich hin und warte bis sie mich abholt und entweder zu den Hunden schickt oder mir sagt das ich bei ihr bleiben soll.

Hinlegen:

Hinlegen hat mein Frauchen mir beigebracht weil sie es doof und kontraproduktiv findet den Hund immer ins Platz ablegen zu müssen, wenn er sich mal irgendwo hinlegen soll. beim hinlegen leg ich mich zwar ab, aber es ist nicht so ein striktes Kommando wie das Platz wo ich unbedingt liegen bleiben MUSS, egal was kommt. Beim hinlegen kann ich selbst entscheiden wann ich wieder aufstehe und gehe oder die Position wechsel. Dies ist sehr nützlich wenn Frauchen mich zum Beispiel alleine lässt, oder zum einkaufen mitnimmt und ich draussen warten muss. Denn sie möchte nicht von ihrem Hund verlangen, dass wenn sie mich beispielsweise mehrere Stunden allein lässt, ich stur auf meinem Platz liegen muss. Wozu? Dann sagt sie mir lieber ich soll mich hinlegen wenn sie geht, das tu ich dann, aber ich kann trotzdem entscheiden, wann ich zum Wassernapf gehen möchte um was zu trinken oder mir die Beine vertreten möchte, weil ich nicht mehr auf meinen Hacksen liegen kann. So haben wir beide was davon, ich werde entlastet und Frauchen muss nicht immer penibel darauf achten dass ich das Kommando einhalte

Das Kommen:

Beim Kommen, hatte ich auch immer viel Freude. Wobei ich jetzt niemand bin, der soo sehr auf die Nähe von Frauchen angewiesen ist, dass forderte wohl von ihr zwischendurch auch einiges an Geduld, wenn ich beispielsweise mitten aufm` Spaziergang mal beschloss keine Lust mehr zu haben und fleißig zum Auto zurück marschierte oder gar nach Hause bis vor die Tür Da half auch kein Locken oder weglaufen oder sonst irgendwelche Verrenkungen von Frauchens Seite *g* Sie machte sich da öfters mal zum Affen und ich lief trotzdem grinsend weiter, meinen Weg. Naja gut, dann hat sie mich irgendwann dann aber doch jedesmal geklickt wenn ich in ihre Richtung lief und da hab ich mir gedacht, lohnt sich ja doch! Also Komm Kommando geglückt und mittlerweile nach sehr viel üben klappt es sogar meist sehr zuverlässig mich ausm` Spiel mit meinen Kumpels abzurufen, vorausgesetzt ich bekomme es vor lauter Spielwut mit

Is ja alles eigentlich ganz easy mitm üben, springen ja immer tolle Sachen für mich bei raus. Letztens sogar lecker getrocknete Rinderlunge, hmmm *schmatz* da konnte ich hören

Die Leinenführigkeit:

Naja, dann gibt es da ja noch dieses Ding mit der Leinenführigkeit. Irgendwie ist Frauchen da sehr drauf erpicht und ganz verbohrt in diese Übung, Mannomann...Mann kann es auch übertreiben oder? Auf jeden Fall darf ich nirgends hin wenn ich ziehe, dann bleibt sie doch tatsächlich wie angewurzelt stehen und wartet bis sich die Leine lockert und dann wird erst geklickt. Meinetwegen, komm ich halt fix und hol mein Lecker und weiter gehts. Aber falsch gedacht, da wird immer und immer wieder geklickt und sie schmeißt geradezu mit Leckers um sich wenn ich so an lockerer Leine laufe, ich komm meistens gar nicht mehr dazu, dass die Leine irgendwie auf Spannung kommt. Gut, hab ich mir gedacht werde ich das mal so einführen dass es immer an lockerer Leine geht, springt ja ganz augenscheinlich am meisten bei rum. Aber gut, da ich ja noch so jung bin, manchmal schäumt mein Temperament dann doch noch mal über, aber dann bleibt Frauchen einfach wieder stehen und wartet bis ich mich auf sie konzentriere. Aber huuch...da gibt es doch so manche Leute die mir das mit dem ziehen wieder ein bisschen versüßen! Aber mein Frauchen findet das nicht so wirklich lustig.
Geht mein Frauchen doch letztens als sie vom Reiten kommt, mit mir zur Belohnung noch eine Runde durch den Wald, weil ich so lieb im Auto gewartet hab. Wunderbar hab ich gedacht, war auch sehr schön, aber irgendwann seh ich schon von weitem so einen ganz symphatischen Hund. Nagut denk ich mir, der spielt bestimmt mit mir. Ich also voll in die Eisen gegangen und schwupps, Bremse! Frauchen steht schon wieder, aber ich will diesmal unbedingt dorthin, also reize ich das ganze mal aus und bleibe stur stehen. Aber Frauchen scheint ja Zeit zu haben und bleibt ebenso stur stehen. Aber der Hund kommt immer näher *freu* Naja er ist ja an der Leine, also denkt Frauchen sich nichts dabei und bleibt weiter stur stehen. Erst geht das betagte Frauchen des Hundes ja auch weiter, aber dann bleibt sie nochmal stehen und spricht mich sooo toll an und was ich nicht für ein süßer bin und blablabla...Ja toll, denk ich mir und freu mich wie ein Schneekönig. Frauchen steht immer noch, ärgert sich zwar, aber behält das ganze für sich, denn das Frauchen vom anderen Hund machte den Anschein als wolle sie gehen. Dann hätten wir ja wieder unsere Ruhe. Aber nein, was macht die gute Frau? Sehr zu meiner Freude und weniger zu Frauchens, lässt sie ihren Hund von der Leine und der natürlich sofort zu mir zum toben, mit den Worten, "na mit so einem süßen, kannste ja nochmal eben spielen." Juhuu...schwupps bin ich natürlich auch voner Leine bevor wir uns da irgendwie verwickeln. Toll fand ich das, richtig Klasse. Aber Frauchen? Sie war doch ein wenig sauer und fragte was das denn sollte? Man lässt doch nicht seinen Hund einfach zu einem anderen Hund, der an der Leine ist, ohne vorher zu fragen. "Aber der ist doch noch so klein" Ja natürlich ist er klein, aber bald ist ers nicht mehr und dann möchte ich verdammt nochmal einen Hund der ordentlich an der Leine geht und mit solchen Aktionen machen Sie es nicht gerade einfacher, hörte ich mein Frauchen nebenbei. Naja ich war froh, ich konnte ja spielen. Aber als die Frau dann sagte dass man ja mal eine Ausnahme machen kann, wär mein Frauchen glaub ich bald geplatzt. Auf jeden Fall sagte sie nur ein kurzes Tschüss und verschwand in die Entgegengesetzte Richtung. Na super...das wars schon mit spielen? Okee, vorbildlich wie ich bin, bin ich natürlich mitgekommen. Leute gibts, meinte Frauchen nur noch zu mir.....aber egal, wir üben ja fleißig weiter.

So, bis jetzt ist mein Frauchen ja wirklich stolz auf mich, wie ich mich bis jetzt so mache, ganz Klasse Kerl sagt sie immer *stolz sei* Aber natürlich sind wir noch lange nicht fertig mit üben, daran erinnert sie mich ja jeden Tag. Mittlerweile sind wir beim Bleib und beim Fuß angekommen.

Das Fuß:

Beim Fuß gings eigentlich sehr einfach mit mir, da ich ja mittlerweile doch immer sehr aufmerksam an der Leine bin, hat Frauchen einfach jedes Mal meinen Blick eingefangen wenn ich mit der Schulter auf ihrer Kniehöhe war. Ging ganz schnell, mach ich auch schon richtig gut und mittlerweile doch auch schon ein bisschen länger und ich kann sogar schon ein bisschen Kurven und Winkel im Fuß gehen. Dann hat Frauchen auch hier wieder ein Kommando eingeführt, natürlich Fuß. Sie hat es dann immer gesagt wenn ich so schön geguckt hab, ist dann aber noch 1-2 Schritte weiter gegangen und hat mir dann erst Leckerchen gegeben, damit ich nicht denke, dass mit dem Fuß Kommando das Kommando wieder aufgehoben ist, wär ja schön doof

Das Bleib:

Die Bleibübung hat Frauchen sich immer zunutze gemacht wenn ich ausgepowert war und nicht mehr ganz so viel Pfeffer im Hintern hatte. So üben wir jetzt immer zwischendurch beim Gassi gehen, wenn ich schon ein bisschen müde bin, dass ich entweder sitzen der liegen bleiben muss. Am Anfang zeigte sie mir immer das Sichtkommando und das Hörzeichen und ging einen Schritt zurück. Dann kommt sie natürlich immer wieder zurück, gibt mir Lecker und dann wiederholen wir die Übung meist noch 1-2 Mal. Denn Frauchen möchte, dass ich lerne ganz entspannt sitzen oder liegen zu bleiben, bis sie wieder kommt, denn sie holt mich ja immer wieder ab. Würde sie mich aus dem Bleib abrufen, wäre das ganze sehr Kontraproduktiv, da ich immer die innere Unruhe hätte, muss ich jetzt bleiben und sie holt mich, oder ruft sie mich gleich?! So ist das ganze Problem von Anfang an geklärt, bzw. wir haben gar keins

Das Hier:

Jetzt haben wir noch das Kommando Hier geübt. Dazu hatte Frauchen mich an der 3 Meter Leine und den Clicker in der Hand. Dann lockte sie die Aufmerksamkeit auf sich und schwupps schaute ich in ihre Richtung und sie ging nen Stück zurück, da musste ich doch mal gucken und setzte mich vor sie *Click* aha, wunderbar nen Lecker. Das machten wir einige Male bis ich es begriffen hatte. Ganz toll. Dann clickte sie mich noch ein bisschen gerader und jetzt klappt es eigentlich sehr gut. Mittlerweile haben wir auch das Kommando eingeführt und es unter Ablenkung geübt und machen gute Fortschritte.

Das Steh:

Soo...wenn alles gut läuft gehe ich am 1.Mai nach Holland zur Ausstellung und darf mich dort das erste Mal zeigen ich glaube aber, Frauchen ist aufgeregter als ich. Naja, wenn sie an dem Tag nicht arbeiten muss, gehen wir am 17.Mai nach Bochum zur Junghundebeurteilung. Auf jeden Fall macht sie sich die ganze Zeit nen Kopf darum wie das so wird und ist ganz heiß darauf mir das Steh beizubringen. Mal sehen wann wir es schaffen.....ich berichte wenn es soweit ist!
...wie war das? Frauchen wollte Steh mit mir üben, echt? Na da seh ich ja herzlich wenig von *g* Irgendwie kommt sie net dazu es zu üben...ham ja nicht genug Zeit wir zwei, haha. Nene..aber wir kommen immer auf alle möglichen Ideen die wir üben können und ich glaube dann vergisst sie immer die Übung einzubauen und wenn wir Abends das letzte Mal rausgehen sagt sie immer "Oh Gummelmann..jetzt haben wir schon wieder kein Steh geübt..na Toll!"

Soooo es ist soweit. Wir sind dem Steh schon näher gekommen, denn Frauchen hat geblickt dass sie ja von Anfang an immer warte sagte wenn ich anhalten, eben warten, sollte. Hat ja auch lang genug gedauert bis sie mal auf den Trichter gekommen ist. Aber jetzt üben wir das warte halt immer vorm Fressen und draussen aufm Spaziergang aner Straße und zwischendurch auch neben Frauchen und wir machen Fortschritte. Ne gewisse Zeit steh ich jetzt doch ganz gut da rum, bis Fraule mich auflöst Und geklickert wird dabei auch immer ganz kräftig im Moment, um die Zeitspane zu erhöhen, ausserdem kann Frauchen das präzise Stehen mit dem Clicker üben, also dass ich mit allen vieren schön zusammen stehe und nicht wie son Lullatsch da rum gammel. Man ist gespannt.. Aber da ich momentan der totale Hampelmann bin, gestaltet sich das ganze noch ein bisschen schwierig, aber wir geben nicht auf!

Jetzt klappt das warten sogar aus der Bewegung wir machen uns!!! Und ich halte doch schon recht lange aus.

Die Sache mit dem Pferd:

Ich sag euch, da gibt es Vierbeiner die sind sowas von riesig...unglaublich. Seitdem ich 2 oder 3 Tage bei Frauchen zuhause war, hat sie mich immer mit dahin genommen. Find ich ganz lustig wenn sie mich so komisch ins Fell pusten Aber dann vergess ich leicht meine guten Manieren und meine ich könnte mit ihnen auf Hundeart spielen, will Frauchen aber nicht, warum auch immer. Und wenn ich hinten an die Füße gehe....ohje...da wird sie aber ganz schnell..Aber so kann ich sie auch auf Trab halten, wenn mir langweilig ist. Ansonsten bin ich sehr unkompliziert am Stall, wenn Frauchen die Pferde holt, dann warte ich vor der Weide oder in der Box und dann laufe ich artig mit bis zum Putzplatz. Wenn sie dann da an den Pferden rumputzt, braucht sie eigentlich kein Auge auf mich zu werfen, denn ich habe meinen Stammplatz. Ich hänge immer mit vollem Körpereinsatz in der Schubkarre, wo diese ganzen leckeren Pferdeäpfel rumliegen Mann, da kann man sich vielleicht den Bauch voll hauen, herlich! Frauchen meint, es sei net so schlimm, da die Pferde dort immer regelmäßig entwurmt sind, aber wenn ich andere Äppel essen will, sagt sie immer Nein...Naja macht nix, wenn ich mal mit auf die Ausritte komme, dann bekomm ich sogar Frischware zwischendurch. Das ist klasse, ich brauch nur warten bis Fraule weiter reitet und dann, hmm...kann ich schmausen, bis ich merke das Frauchen zu weit weg ist, dann komm ich aber ganz fix hinterher geflitzt. Sie ist auch ganz stolz auf mich und sagt ich höre sehr gut, selbst wenn sie da oben sitzt, komme ich und mach sogar schon Sitz und Platz. Naja eine Sache müssen wir im Moment noch üben, Frauchen ist mit den Pferden an einem neuen Stall gezogen, ganz nett da, nur da müssen wir immer nen ganzes Stück aner` Landstraße entlang reiten bis wir im Wald sind...und das klappt noch nicht sooo gut. Ich halte nämlich nicht viel davon an die Seite zu gehen wenn ein Auto kommt. Da musste das letzte Mal das Auto ein bisschen warten, bis Frauchen mich vom Pferd aus, in den Seitengraben dirigiert hatte, aber... es hat geklappt und dann gabs ganz viele Leckers. Ist immer wie Karneval wenn sie da oben hockt. Ich mach tolle Sachen und sie wirft die Leckerlis da oben runter, Kamelle.....

man hats schon schwer wenn man groß wird...

Mann...im Moment ist einfach alles total bescheuert. So langsam werd ich glaub ich erwachsen und meine Hormone und alles geht mit mir drunter und drüber. Zur Zeit tu` ich mal so, als wär ich ein alter Opi und schlender so durch die Weltgeschichte um ja keine Aufmerksamkeit von meinen Vierbeinigen Artgenossen zu erhaschen. Es ist auch Momentan jeder total ungerecht zu mir, kann es sein dass ich schon anders rieche? Ständig bekomme ich von ein paar Hunden ein` drüber obwohl ich gar nix mache, oder ist es so schlimm mal zu gucken ob ich nicht doch die Überhand gewinnen kann?! Naja, dann hab ich wieder Phasen da freut Frauchen sich wieder richtig, weil ich so toll bin wie vor ein paar Monaten erst und dann bin ich wieder so ein Angsthase der sich auf den Boden schmeißt wenn andere Hunde kommen und sich tot stellt Frauchen findet`s immer ein bisschen peinlich wenn ich da so lieg und irgendnen` Zwergpudel oder so, um mich rumströpelt. Letztens bin ich sogar das erste Mal aus Schiss zum Auto zurükgelaufen, weil Camaro mich so nieder gemacht hat...sowas!
Ich hab ihn im Auto nur ein bisschen geärgert und da es mein Reich ist, lässt er es über sich ergehen, aber dann sind wir ausgestiegen und ich meinte so weiter machen zu müssen und zack..da wars um mich geschehen, ich fand mich am Boden wieder und suchte bei Frauchen Schutz und als diese meinte trotzdem mit Camaro, Tequila und deren Frauchen weiterlaufen zu wollen, da wurde es mir zu bunt. Ich beschloss meinen Spaziergang zu beenden und mich am Auto auszuruhen und tat ganz eingeschnappt als sie alle mit ihrer Runde fertig waren und endlich wieder kamen. Sowas....naja nun ist Frauchen auf dem Trip immer mit mir allein gehen zu müssen ohne einen meiner Kumpels dabei und naja... nun muss ich allein durch die ganzen Begegnungen und mal schaun was draus wird. Frauchen ist ganz zuversichtlich das diese Phase bald überstanden ist und ich der Alte bin

Das allein bleiben:

Eigentlich bin ich ja von Anfang an gut allein geblieben, habe nie etwas kaputt gemacht, da ich immer nen gefüllten Kong zur Beschäftigung hatte oder lauter Zeitungspäckchen mit Leckerlies drinne. Nun nach dem Monat, den Frauchen ohne mich in Bayern sein musste, bin ich leider ein bisschen verwirrt. Es war zwar gut bei meinen Pflegeeltern aber Frauchen hat trotzdem arg gefehlt und ich habe sie sehr vermisst. Aber jetzt will ich sie auch gar nicht mehr gehen lassen, egal wann und wo, nur im Auto bleibe ich allein weil da muss sie mich ja wieder abholen

Nach knapp zwei Monaten Übung seit Frauchen wieder da ist und wir im neuen Heim angekommen sind, habe ich mich nun doch entschieden wieder brav allein zu bleiben und an meinen Knochen rumzukauen oder einfach zu schlafen. Frauchen hat ganz schön aufgeatmet, war doch ein bisschen stressig wenn man mich überall mit hin schleppen muss und noch nichtmal eben den Müll rausbringen kann, ohne so ein kläffendes Untier zurückzulassen. Aber jetzt weiß ich ja das sie immer wieder kommt und von daher geht`s mir jetzt auch viiiiiiel besser!

Wie war das noch mit der Leinenführigkeit....

und dem so toll an andern Hunden vorbeigehen? Ja Frauchen, es war einmal Hat man ein Problem beseitigt, in diesem Fall das allein bleiben, taucht schon das nächste wieder auf. Denn ich meine, momentan sehr gerne mal, schauen zu müssen ob ich nicht doch nen bissel was am Gehorsam verändern kann...Ist ja auch langweilig sich immer an Regeln zu halten und so hatte Frauchen jetzt, seitdem sie mich wieder hat, ne Menge zu trainieren um mich wieder Leinenführig zu bekommen, das hat soweit auch geklappt, ABER: Jetzt würde ich doch gern mal austesten was ich für einen Eindruck auf andere Hunde mache, wenn ich mich wie wild an der Leine gebärde. Macht tierisch Spaß, aber Frauchen gefällt`s ganz und gar nicht. Sobald ich jetzt einen Hund sehe, bzw. Frauchen versucht sie immer vor mir zu sehen, wechseln wir die Richtung und wenn es geht halten wir einen gewissen Abstand ein wo ich nur gucke und dann lenkt sie meine Aufmerksamkeit auf sich und belohnt mich immer ganz toll. Leider ist das nicht immer möglich und dann gibts auch schonmal Ärger oder sie ist ganz gemein, je nachdem wo wir sind und wer uns da entgegen kommt, lässt sie mich einfach los, denn ohne Leine bin ich...nunja....ein Froschkönig? Dann hab ich sofort die Buchse voll oder will spielen. hihi. Ich bin ein Held,was?!

Pfötchen geben:

Nun kann ich sogar schon Pfötchen geben, eigentlich kann ichs schon länger nur hat Frauchen vergessen es hier hin zu schreiben ( "Super Frauchen, Daumen hoch!" ... ) Wenn Frauchen mir die linke Hand hin hält gebe ich ihr meine rechte Pfote und wenn sie mir ihre rechte Hand hinhält dann gebe ich ihr meine linke Pfote. Einfach ne?! Wars auch, da ich sowieso ständig mit meinen Pfoten rumhampel, hat Frauchen sich einfach vor mich gesetzt mi Clicker bewaffnet und wenn ich den sehe dann weiß ich, jetzt wird gearbeitet und ich versuche alles mögliche und unmögliche um einen Click und damit eine Belohnung abzustauben. Also war es auch nicht weit her, das ich meine Pfötchen wild vor Fraule rumschmiss und jedes mal wenn meine Pfote in die Luft schnellte, gab es Click&Belohnung. Einfach, was?! Das hat Frauchen dann noch soweit ausgebaut dass sie nur noch clickte wenn ich meine rechte Pfote in Richtung ihrer linken Hand bewegte bis ich beim Anblick ihrer linken Hand automatisch mein rechtes Pfötchen in die Hand legte :-) Dies geschah dann noch umgekehrt und nun kann ich beide Pfötchen in die entsprechenden Hände legen

UUUUUnd...tadaaa:

Ich kann jetzt sogar auch beide Pfoten gleichzeitig in beide Hände legen, auch da kam der Clicker wieder zum Einsatz, da ich, wenn ich aufgeregt bin, oft mit beiden Pfoten in der Luft rumturne. Das hat Frauchen dann schnell mittels Clicker&Belohnung immer wieder eingefangen und nun lege ich beide Pfötchen in ihre Hände wenn sie sie ausstreckt. ( nagut manchmal bin ich zu arbeitsfreudig und dann treffe ich ihre Hände nicht genau und klatsche dran vorbei aber gut, shit happens..kann passieren. In der Regel klappts jetzt )

Das Verbeugen:

Nun bin ich gerade dabei das Verbeugen zu üben. Da ich mich oft als Übersprungshandlung wenn ich zu aufgeregt bin und mich freue, in die Vorderkörpertiefstellung (sprich, Spielaufforderung) stelle, hat Frauchen mal schnell wieder geclickert immer wenn ich dieses Verhalten angeboten habe. das hat sie an einem Tag immer nur zufällig gemacht wenn ich es gerade mal angeboten habe und am nächsten Tag hat sie den Clicker raus geholt und ich wusste jetzt wird wieder gearbeitet und nach ein paar vergebenen versuchen den Click mittels Pfote geben zu erhaschen, habe ich mich auch prompt verbeugt und dafür einen Jackpot (handvoll Leckerlie) eingesammelt und seitdem biete ich dieses Verhalten immer an wenn Frauchen mit mir clickt Jetzt muss sie sich nur noch ein Kommando ausdenken was sie dann einführt und dann haben wir auch das geschafft und wir können weiter machen mit dem nächsten Trick, auf dass ich auch so ein toller Trickser werde, wie der Yeti

So, tadaaa: Frauchen hat nun das Signal Bow eingeführt jedes mal wenn ich mich verbeugt habe und danach erst kam der Click und nun hab ich es vollends begriffen. Auf das Kommando Bow verbeuge ich mich ganz Majestätisch, egal wo. Sogar draussen

Toter Hund:

Nun sind Frauchen und ich grad dabei den Toten Hund zu erlernen. Ich bin schon soweit dass wenn die Clickersession beginnt, ich mich schon platt aufe Seite lege, manchmal sogar schon alle viere in die Luft gestreckt! Frauchen braucht eigentlich nur noch dazustehen und zu clicken, so fein mach ich das schon. Das ganze müssen wir zwar noch ausfeilen dass ich mich wirklich, quasi falle lasse, dass es auch echt aussieht, aber wir sind auf einem guten Weg
Frauchen sagt ich bin einfach zu arbeitsfreudig wenn wir am toten Hund üben, mittlerweile artet es eher in eine Rolle aus als in einen toten Hund. Ich bin einfach zu hecktisch und anstatt dass ich mal auf dem Rücken liegen bleibe drehe ich mich direkt einmal komplett um... Vielleicht verschieben wir das mit dem toten Hund nochmal und üben erstmal die Rolle, die ja schon sehr gut klappt

 

schon so spät?  
   
Werbung  
 
 
 
 
Home wanted !
Klick auf mein Foto !
 
 
  bild https://img.webme.com/pic/c/chaosbaer/mydmyfr.jpg  
 
  https://img.webme.com/pic/c/chaosbaer/big_12315742_0_150-180.jpg  
 
  Es wird keine Haftung für die verlinkten Seiten übernommen.
Der Autor der Internetseiten ist für deren Inhalt selbst verantwortlich.
Für eventuelle Fragen bitte das Kontaktforumular verwenden.

Danke.
Viel Spass beim stöbern!
 
Yppieh du bist der 16267 Besucher (36717 Hits) hier :-)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=