Home
  News
  Bilder
  Videos
  Der Briard
  Gummy`s Steckbrief
  So kam ich zu meinem Frauchen
  Wo will ich denn mal hin?
  Übung macht den Meister
  Abenteuer und wie das Leben so spielt...
  => Verhängnis Bayern!
  => Viel Arbeit!
  => Auch das noch...
  => das Leben als Familienhund
  => Fuchskacke...
  Der Bullmastiff
  Thysson`s Steckbrief
  Die Bordeauxdogge
  Grizzzlys Steckbrief
  Grizzzlys Ausstellungen
  Meine anderen tierischen Mitbewohner
  Regenbogenbrücke
  Gästebuch
  Links
  Kontakt
  Impressum
copyright by gummybear
Viel Arbeit!
Es war sehr viel Arbeit für Frauchen um mich wieder einigermaßen hinzubiegen und mich wieder zu stärken. Es hat knapp drei oder vier monate gedauert bis sie mich wieder Stundenweise allein lassen konnte. Als wir endlich unsere eigene Wohnung hatten, konnte sie nichtmal den Müll rausbringen ohne dass ich Türen und Wände bellend und jaulend hochgegangen bin. Also musste sie wieder von ganz vorne anfangen und hat sich angezogen in der Wohnung bewegt, dann ist sie mal ein paar Sekunden aus der Tür gegangen und sofort wieder gekommen. Und das ganze Spiel hat sie immer weiter ausgedehnt und mir immer tolle Sachen zur Beschäftigung dagelassen als ich sicherer war, zum Beispiel verpackte leckerchen oder einen gefüllten Kong. Das hat mich über den Moment des Gehens getröstet und wenn ich fertig war, habe ich mcih vor die Tür gelegt udn geschlafen. Geschafft! Frauchen war sehr froh darüber, dass das wieder geschafft war. Denn es war teilweise wirklich anstrengend und hat einiges an Organistationstalent von ihr gefordert mich überall hin mitzunehmen.

Leider fand ich es auch anfangs nicht so witzig dass ich Frauchen mit Herrchen teilen sollte. das war, vor allem für Herrchen eine sehr nervenaufreibende Zeit. Jetzt hatte ich endlich mein Frauchen wieder ganz für mich, da muss ja nicht noch unbedingt ein Mann mit rumpfuschen. Ich hab den beiden keine ruhige Minute gegönnt, habe gekläfft, gejault, den Clown gemacht oder was auch nicht zu verachten war Ich habe mich einfach vor den rattenkäfig gestellt und habe den angesprungen wenn sie keine zeit für mich hatten. Aber mit viel Fleiß, Einsatz und Einfühlungsvermögen von Seiten meines Herrchens hat er es doch geschafft, dass ich ihm heute zu Füßen liege und ihn anhimmel und ganz aus dem Häuschen bin wenn er von der Arbeit kommt. Nicht ganz unbeteiligt an meinem Sinneswandel war natürlich der Vorteil, dass wenn man gut Freund mit Herrchen ist, bekommt man immer seinen eigenen Burger von ihm wenn er bei Mc Donald`s war   (Ich weeeeeiß, die meisten werden jetzt sagen ooooh Gott, das ist doch nichts für einen Hund. So hat Frauchen auch immer gedacht und vor Herrchen gab es solche privilegien auch nicht für mich, aber da es ja keine Regelmäßigkeit ist und ich alles gut vertrage, warum soll ich dann nicht auchmal so ein Highlight bekommen?! Ich muss ja nun auch nicht leben wie ein Hund )

Hat jemand schonmal was von anständiger Begrüßung gehört? Ich nach Bayern nicht mehr Vorher war es nie ein Thema, ich habe alle Leute herzlich begrüßt, aber dabei war ich immer gesittet. Seitdem Frauchen und ich wieder zusammen sind und wir in unserem Zuhause angekommen sind meine ich voll den Kasper machen zu müssen. Warum auch nicht? Ist doch toll wenn andere Leute zu Besuch kommen und sie sollen doch auch alle sehen und spüren wie sehr ich mich über deren Anwesenheit freue. Da hatte Frauchen einen harten Kampf aufgenommen, da ich mich durch jede kleinste Regung des Besuches quasi selbstbelohnte war es nicht leicht. Also musste ich anfangs leider immer auf meine Decke gehen und die Besucher mussten mich ignorieren. Das fand ich nicht lustig, dann mach ich es dir eben so gut wie unmöglich dich zu unterhalten Frauchen! Ich quietsche und jaule so laut dass ihr euch cniht merh versteht, bis einer guckt, oder ich robe durch die ganze Wohnung, anstelle auf meiner Decke zu bleiben, ÄÄÄÄTSCH!
Leider hatte ich die Rechnung ohne Frauchen gemacht, sie hat ja wirklich einen langen Geduldsfaden, aber dann fing sie an mich immer raus zu werfen wenn ich so einen Terz machte und ich durfte erst wieder rein wenn ich mich was beruhigt hatte. Das klappte auch soweit ganz gut, aber dann fing cih an einfach nicht mehr auf meiner Decke zu bleiben wenn Frauchen das sagte und somit wurde die Leine eingeführt und ich musste erstmal an der Leine auf meinem Platz bleiben wenn jemand kam. Verhielt ich mich ruhig wurde ich beachtet und durfte sogar auch den Besuch begrüßen, was immer erst nach einer gewissen Zeitspanne ordentlich ging, damit ich das auch vernünftig und ruhig tat. Nach einigen Rückschlägen ging es immer besser und mittlerweile brauchen wir die Leine nicht mehr. Je nachdem wer kommt, gehe ich erst in mein Bett und darf dann später so nebenbei, weiter gehen oder ich darf direkt begrüßen was aber nur bei Leuten geht die ich öfters sehe, weil ich mich da nicht merh so hoch pushe.

Jetzt zwei Jahre später, sagt mein Frauchen dass ich zwar immernoch ein anderer Hund bin, aber ein toller Hund bin ich so oder so. Der Gehorsam...naja könnte noch besser werden, aber wir üben ja fleißig! Ich bin trotzdem noch ein wenig ängstlich in manchen Situationen, die ich nciht so einschätzen kann. Niemals bei Menschen, die liebe ich über alles! Aber wenn Hunde mich anbellen, wenn ich ohne Leine bin dann geht es wenn Frauchen mit mir weiter geht oder mir sagt es ist alles ok. Aber wenn ich an der Leine bin, das mag ich gar nicht, das kann ich nicht so gut einordnen. Da brauche ich immer viel Sicherheit.
Ich lasse mich noch immer sehr schnell ablenken, da sind wir gerade dabei dass Frauchen mir hilft meinen Stresspegel nciht immer so hochfahren zu lassen, das ich lerne mich besser zu konzentrieren und nicht wegen jedem Pups in Stress zu verfallen und mich so hochzupushen!
Ich bin ein sehr, sehr sensibler Hund geworden. ich habe zwar immer an meinem Frauchen  gehangen, aber seit Bayern nehme ich jede Gefühlsregung von ihr wahr und bin dadurch oft noch schneller gestresst. Ich bin ihr Schatten geworden und überall da wo sie auch ist.
schon so spät?  
   
Werbung  
 
 
 
 
Home wanted !
Klick auf mein Foto !
 
 
  bild https://img.webme.com/pic/c/chaosbaer/mydmyfr.jpg  
 
  https://img.webme.com/pic/c/chaosbaer/big_12315742_0_150-180.jpg  
 
  Es wird keine Haftung für die verlinkten Seiten übernommen.
Der Autor der Internetseiten ist für deren Inhalt selbst verantwortlich.
Für eventuelle Fragen bitte das Kontaktforumular verwenden.

Danke.
Viel Spass beim stöbern!
 
Yppieh du bist der 16342 Besucher (36989 Hits) hier :-)
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=